Deine Jobbörse für Kassel & Umgebung Jobs Kassel

Jobs Kassel ist ein besonders regionales Jobportal, welches Arbeitgeber und Arbeitnehmer dank attraktiver, aktueller Stellenangebote in Kassel zusammenführt. Berücksichtigt werden dabei neben Stellenangeboten in Kassel auch die umliegenden Landkreise Werra-Meißner, Waldeck-Frankenberg, Schwalm-Eder, Hersfeld-Rotenburg und Fulda.

Arbeiten in Kassel

Kassel, bis 1926 noch mit "C" geschrieben, ist Nordhessens einzige Großstadt, in der rund 204.000 Menschen leben. Einer aktuellen Statistik der Agentur für Arbeit ist zu entnehmen, dass die Arbeitslosenquote bei nur 5,0 Prozent liegt, eine Zahl, die etwas unterhalb des Durchschnitts anderer Städte und Regionen in der Bundesrepublik anzusiedeln ist und sich weiter nach unten bewegen dürfte. Der Zukunftsatlas 2016 listet Kassel entsprechend mit einem ausgeglichenen Chancen-Risiko-Mix.

Für Jobsuchende

Jobbörse für Jobsuchende Jetzt registrieren und Jobs finden

Für Arbeitgeber

Jobbörse für Arbeitgeber Jetzt Arbeitgeber-Profil anlegen

Die aktuell 5 beliebtesten Jobs in Kassel

HÄUFIG AUSGESCHRIEBENE STELLENANGEBOTE IN KASSEL

Der bestehende Fachkräftemangel macht sich auch in Kassel bemerkbar. Die Unternehmen lassen sich also etwas einfallen, um neues Personal anzuheuern. Zum Beispiel Ingenieure, Mitarbeiter aus den Bereichen Marketing, Pharma oder Maschinenbau, gut ausgebildete Softwareentwickler, Personalreferenten oder Sozialpädagogen. Was die Namen großer Arbeitgeber in der Region Kassel angeht, wird den Arbeitsmarkt lebendig halten: Viessmann, FINOBA Automotive, Volkswagen, WVG alu-tec, Daimler Chrysler oder E.ON Mitte AG. Wer den Bewerbungssprung macht, wird auch in Kassel schnell heimisch.

Beliebte Arbeitgeber in Kassel

Jobs aus der Umgebung von Kassel

Doch nicht nur in Kassel selbst finden sich viele offene Stellenangebote. Viele Firmen sind auch in den umliegenden Gemeinden sowie kleineren Stadtteilen von Kassel auf Mitarbeitersuche. So finden sich viele kleine und mittelständische Unternehmen auch in folgenden Ortschaften wieder

LEBEN IN KASSEL

Der Erholungs- und Freizeitwert in der Region Kassel sammelt fleißig Pluspunkte. Sightseeing bedeutet zum Beispiel Residenzen und Schlösser, die Orangerie in der Karlsaue, das bekannte Schloss Wilhelmshöhe und die alle fünf Jahre stattfindende "documenta", jene Ausstellung zeitgenössischer Kunst, die in der Welt einen hervorragenden Ruf besitzt. Diese Tatsache hat Kassel einen amtlichen Zusatznamen eingebracht: documenta-Stadt. Genauso wichtig ist die Bezeichnung als Universitätsstadt, die mit Gründung der ersten bundesdeutschen Hochschule im Zusammenhang steht.

Stolz sind die Einwohner auf ihr zweites Wahrzeichen, den berühmten Herkules an seinem Standort im Bergpark/Wilhelmshöhe. Beeindruckend und ein wahrer Besuchermagnet sind die Wasserspiele mit Kaskaden. Weiter geht es mit der Karlsaue und der Fuldaaue, die zusammen eine große Parkanlage bilden und als eine der weitläufigsten Naherholungsgebiete in Deutschland gelten. Das Gebiet, angelegt auf dem Gelände der einstigen Fuldainsel, umfasst teils künstlich angelegte Teiche und Seen, die Wege erinnern an Chausseen. Innerhalb zu finden ist das Museum für Astronomie und der Technikgeschichte, das "Marmorbad" sowie die "Blumeninsel Siebenberge".

Auf dem Weinberg befindet sich eine weitere Besonderheit, die Grimmwelt. Das nächste Naherholungs- und Naturschutzgebiet ist die "Dönche" zwischen den Stadtteilen Brasselsberg und Nordshausen sowie der Hochhaussiedlung Brückenhof. Der Weg hinauf auf den Weinberg führt über Treppen und Aufgänge.

Der erste Museumsbau in Europa liegt am Friedrichsplatz und trägt den Namen "Fridercianum", gleich in der Nachbarschaft befindet sich das "Ottoneum", errichtet und genutzt als Naturkundemuseum. Auffälliges Merkmal ist der daneben errichtete Zwehrenturm.

Bekannt ist Kassel für die feinen Unterschiede zwischen Kasseläner, Kasselaner und Kasseler. So werden Zugezogene Kasseler genannt. Kasselaner sind alle Menschen, die Kassel als Geburtsort angeben. Kasseläner jedoch sind zwar in Kassel geboren, aber beide Elternteile gehören zur Gruppe der Kasselaner. Für diese Einstufungen gelten weder Rechte noch Pflichten, unbekannt ist auch die Herkunft der Differenzierungen.

Wenn es um offizielle Veranstaltungen geht, zeigt sich die Stadt von ihrer kreativen Seite. Es gibt beispielsweise die "Waldauer Enten Kirmes", die "Casseler Freyheit" oder den Event mit dem etwas seltsamen Namen "Connichi – Anime- und Manga-Convention", gefolgt vom "Tag der Erde" oder der Museumsnacht "Mein erster Samstag".